Die offene Aufbahrung

 

 

 

 

 

 

 

AufbahrungNoch bis vor zwei bis drei Generationen nahm man im engsten Familienkreis Abschied von einem lieben Verstorbenen. Die Familie versammelte sich im Sterbezimmer am Totenbett.

Zwar lassen die heutigen Wohnverhältnisse eine Aufbahrung im familiären Lebensraum kaum mehr zu, doch der Gedanke, der dahinter steht, behält seine Gültigkeit. Nicht von ungefähr ist die Geschichte der Bestattungskultur geprägt vom Motiv des Abschiednehmens, der bewussten Auseinandersetzung mit Tod und Sterben. Psychologen und Trauerhelfer sind sich einig, dass die stillen Minuten am offenen Sarg die Grundlage für die bewusste Bewältigung der Situation bilden und ein wichtiger Schritt auf der Suche nach Trost sind.

ANTEA Bestattungen bahrt den Verstorbenen im Sterbehaus, Altenheimen und Krankenhäusern würdig und fachgerecht auf.

Auch im ANTEA Bestattungshaus in Flöha ist dies zu jeder Tages- und Nachtzeit, in einer sehr persönlichen Atmosphäre, möglich.